Philadelphia Inside

Berichte aus dem Gemeindealltag 

 

Gemeindeferien 2015 Grimmialp 

Vom 6.-11.Juli durften wir auf der Grimmialp tolle Gemeindeferien erleben.
Bei schönstem Wetter genossen wir die wunderschöne Bergwelt, das feine Essen im Kurhaus Grimmialp und die bereichende Gemeinschaft untereinander.
Das Thema der Woche war "Göttliche LIebe" und wie wir diese untereinander leben können. Oftmal ist es schwierig diese bedingungslose Liebe im Alltag umzusetzen, besondern bei den Mitmenschen die uns nicht so sympatisch sind.
Wir dürfen jedoch wissen, dass Gott uns hilft auch diese Menschen zu lieben wie sie sind. In dieser Hinsicht waren die Predigten von David Moser sehr inspirierend und motivierend!
Nach 5 Jahren war ich endlich auch wieder einmal dabei und ich genoss das gemütliche Zusammensein sehr, wie auch das Austauschen über das pesönliche Leben. Ein Highlight der Woche für mich persönlich waren die vielen kleinen Kinder, bei denen es immer mal wieder was zu schmunzeln gab. @Tabea

 

Jesus.ch Verteilaktion, 02. Mai 2015

Die Kinder- und Jugendarbeit "Good Guardians Zollikofen / Grafenried" wurde von Livenet.ch angefragt, Zeitschriften in Zollikofen zu verteilen. Da dieser Auftrag die kleine Gruppe überforderte, übernahm die Gemeinde Philadelphia diesen Auftrag mit Freuden. Schon lange beschäftigt uns dieser Gedanke: Wie können wir die Gute Nachricht den Leuten in unserer Umgebung noch anders vermitteln.

Jesus.ch-Print umfasst 20 Seiten und richtet sich an Menschen, die sich für den christlichen Glauben interessieren und an Menschen, die in ihrem Glauben ermutigt werden möchten.

Nathalie Estoppey, die bei jesus.ch arbeitet, lieferte uns mit ihrem kleinen PW 3000 Exemplare. Wir versahen diese mit einem Hinweis-Kleber auf unsere Gemeinde.

Das Dorf wurde in 14 Quartiere eingeteilt. In Zweierteams verteilten wir die Zeitungen in die Briefkästen und hatten dabei gute Begegnungen.

Eine Bekannte sagte: „Nein, danke! Zu schade für das Altpapier! Ich habe meinen eigenen Glauben.“ Ihr Ehemann aber stellte richtig: „Sie liest jeden Tag in der Bibel!“-

Eine junge Mutter nahm die Zeitung mit Dank entgegen. –

Auf die Frage, ob ich die Zeitung im Wartezimmer auflegen dürfe, antwortete mir der Arzt: „Nein!“ -„Aber darf ich wenigstens dir eine geben?“, fragte ich ihn und bekam eine positive Antwort. @Vreni 

 

Familiengottesdienst, 26. April 2015

Ein Gottesdienst mit Familien für Familien! In den knapp 1.5 Stunden durften die Kids der Sonntagsschule mal ganz aktiv ins Gemeindegeschehen eingreifen. Sei es in der Band oder bei der Präsentation eines Inputs anhand selber gebastelten Plakaten. Es war schön zu sehen, wieviele junge Talente in unserer Gemeinde heranwachsen dürfen. Die Zukunft der Philadelphia Gemeinde. :) Das gemeinsame Mittagessen bot im Anschluss einen gemütlichen Ausklang des ersten Familiengottesdienstes 2015. @Christian

 

Einsegnung 11.März 2015 

Pastor Herbert Geiser betonte, dass es bei der Einsegnung darum geht Gutes zu wünschen, das Gute von Gott. So konnten wir am Einsegnungsgottesdienst unsere Tochter Elina bewusst unter den Segen Gottes stellen. Es war ein bewegender und motivierender Gottesdienst. Mit fätzigen Lieder für gross und klein. Es ist gut zu wissen, dass Gott ein Auge auf unsere Tochter hat, wir können unser Bestes geben, aber nicht alles liegt in unseren Händen. @Jonas

Gemeindeabend 27.Feb 2015
In dem neu entstandenen Gebetsteam, hatten wir uns kurzerhand entschieden den Film "not a fan" als Einstiegsthema zu benutzen.
Was nicht heissen soll, dass die kommenden Freitage auf diesen Film aufgebaut werden. Wir haben diesen eindrücklichen Film aber als sehr auferbauend und wegweisend empfunden.

Für mich persönlich ist dieser Film sehr motivierend und herausfordernd. Die darin enthaltene Botschaft ist vielfältig und wiederspiegelt ein Leben mit und für Jesus.

Ich hoffe die meisten Anwesenden konnten auch irgend einen positiven Impuls mitnehmen.

Zu schon vorangeschrittener Zeit nach dem Film, hatten wir dann noch die Gelegenheit bei Kuchen und Kaffee sich mitzuteilen und Gebete zu sprechen.
Nicht nur das Gebetsteam wünscht sich in unserer NGP erfüllte, vertrauensvolle und demütige Beziehungen untereinander und mit Jesus. 
Genau zu diesem Zweck sollen diese monatlich gesetzten Freitage dienen.

Mein erstreben ist es mehr und mehr in die Ruhe Gottes zu gelangen. 
Ich möchte alle ermutigen mit uns einen Schritt weiter zu gehen. @Timo